Game of Thrones meets Fender

Wenn Gitarrenhelden der Jugend wie Tom Morello oder Nuno Bettencourt auf großartig aussehenden Gitarren die Titelmelodie einer der erfolgreichsten Serien der letzten Jahre spielen, gibt es kein Argument, dieses Video hier nicht zu teilen 🙂 https://www.youtube.com/watch?v=6i0a7RDPkM8

Anti-digitale Meinungsmache

Gestern habe ich es nach längerer Zeit mal wieder in eine Kabarett-Veranstaltung geschafft. Der besonders von den Mitternachtsspitzen des WDR bekannte Wilfried Schmickler gab sich im Aachener Audimax die Ehre und präsentierte sich so, wie man ihn kennt und schätzt: Gesellschaftskritik, vorgetragen im typischen Choleriker-Stakkato. So sehr ich mit ihm in vielen Punkten ĂĽbereinstimme, so sehr war …

Der anthropologische Imperativ im Handel

Wir befinden uns gerade in der ersten Arbeitswoche des neuen Jahres, in der man ĂĽblicherweise noch ungestraft “Frohes Neues!” durch das BĂĽro werfen und JahresrĂĽck- und vorblicke veröffentlichen darf. Ich selbst möchte das Blogjahr mit einem eher unscheinbaren, unprätentiösen Titel einleiten und Einiges von dem aufschreiben, was mir in den letzten Wochen – unter anderem bei …

Jauchs Post-Tatort-Geschwurbel

GĂĽnther Jauch, schon seit Jahrzehnten Fernseh-Tausendsassa und Projektionsfläche von Millionen SchwiegermĂĽttern, die auch gerne so einen intelligenten, netten und gut verdienenden Schwiegersohn hätten, gibt sich allsonntäglich nach dem Tatort die Ehre und profitiert in diesem Zusammenhang auch von Zuschauern, die es nach dem Krimi-Abspann nicht schnell genug zur Fernbedienung geschafft haben. Gestern war der E-Commerce …

Fernbusse: Von verkehrspolitischer Inkonsequenz

Im näheren Umfeld schwirrt gerade das Thema Fernbusse durch die Gegend; und weil auch die jĂĽngste Ausgabe der Zeit einen Bericht ĂĽber den ADAC-Postbus enthielt und es gerade nichts E-Commerciges zu verbloggen gibt, ein paar Gedanken dazu. Es gibt so Dinge, von denen man glaubte, man hätte Sie zum letzten Mal gesehen, bis sie dann, Jahre später, …

Never judge a book by its cover

Nur ganz kurz: Gestern Abend war ich mal wieder in der Stimmung, mir einen längeren Roman auf elektronische Weise zu organisieren und dann sofort mit dem Lesen zu beginnen. So konnte ich auch gleich die Hinweise aufgreifen, die Matthias Hell in seinem sehr zu empfehlenden Discoverability-BĂĽchlein versammelt hat; dort gibt es nämlich unter anderem Interessantes zum …

Wie teilt man sich (mit)?

Nach einer kleineren Sendepause melde ich mich auch mal wieder zu Wort. Mein Kollege Marcello hat ja hier in der Zwischenzeit viel feines Material veröffentlicht und fĂĽr einen bewundernswert konstanten Input gesorgt – danke dafĂĽr! Gerade treibt mich eine Frage um, und da oftmals das DrĂĽberschreiben hilft, sich Fragestellungen bewusster zu werden und den Antworten näher …

Der passive Pirat

Es ist mittlerweile einige Zeit her, dass ich Mitglied der Piratenpartei geworden bin. Während der Wahl in NRW bin ich, wie man hier lesen konnte, auf die Aktivitäten der Partei in orange aufmerksam geworden. Ihr Zugang zu Politik hat mich ĂĽberzeugt, daran hat sich bis heute nichts geändert. Die aktive Parteiarbeit aber ist – das …

Die Sache mit dem Urheberrecht

In meinem letzten Post, der die Ă„ra des Ăśber-Politik-Schreibens in diesem Blog eingeleitet hat, hatte ich ja bereits das Thema Urheberrecht bzw. die diskursiven Entgleisungen angesprochen. Heute möchte ich die Gelegenheit nutzen, diesbezĂĽglich selbst Stellung zu beziehen. Urheber produzieren die verschiedensten Werke in den verschiedensten KĂĽnsten, ĂĽbertragen die Nutzungsrechte entweder an Verwertungsgesellschaften oder in begrenztem …

Captain Look: Die erste Woche

Vor gut einer Woche hatte ich mit Captain Look ein Test-/Experimentierprojekt in Form einer Kontaktlinsen-Suchmaschine online gestellt, und möchte die Gelegenheit nutzen, kurz zu referieren, was in der Zwischenzeit geschehen ist. Eins sei vorweg gesagt: richtig viel ist es – erwartungsgemäß – nicht. Nach meiner AnkĂĽndigung in diesem Blog und dem Cross-Posten auf Twitter und …